Jetzt Live
Startseite Grenznah
Grenznah

Horror-Unfall fordert drei Schwerverletzte in Bayern

Bei einem folgenschweren Crash auf der B15 bei Rosenheim (Lkr. Rosenheim) am Samstag wurden vier Personen zum Teil schwer verletzt. Ein Auto fing Feuer, an den beiden involvierten Pkw entstand ein Totalschaden in Gesamthöhe von circa 20.000 Euro. 

Nach derzeitigen Informationen fuhr ein 25-Jähriger mit seinem Auto auf der B15 Neu von Kolbermoor kommend in Richtung BAB-Anschlussstelle A 8 / Rosenheim-West, als er aus bislang ungeklärter Ursache auf die Gegenfahrbahn geriet. Dort stieß er frontal mit einem entgegenkommenden Pkw zusammen. Das Auto, in dem drei Brüder saßen, wurde über die Schutzplanke katapultiert und landete in einer Böschung neben der Fahrbahn.

Fahrzeug fing Feuer

Das Auto des 25-Jährigen blieb in der Fahrbahnmitte stehen und fing Feuer, der Mann konnte schwerverletzt durch Ersthelfer aus dem brennenden Fahrzeug gerettet werden. Er wurde vom Rettungshubschrauber in ein Klinikum nach München geflogen und befindet sich außer Lebensgefahr.

Zwei weitere Schwerverletzte

Zwei der drei Brüder, die im anderen Wagen saßen, erlitten ebenfalls schwere bzw. schwerste Verletzungen und wurden ebenfalls mittels Hubschrauber in verschiedene Kliniken geflogen. Der dritte Bruder wurde mittelschwer verletzt und ins Klinikum Prien eingeliefert.

Fahrbahn ebenfalls beschädigt

An beiden Pkw entstand Totalschaden in Gesamthöhe von rund 20.000 Euro. Durch den Brand wurde die Fahrbahn erheblich in Mitleidenschaft gezogen. Der Schaden beträgt hier sowie an der beschädigten Schutzplanke circa 15.000 Euro.

Aufgerufen am 16.11.2018 um 08:39 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/grenznah/horror-unfall-fordert-drei-schwerverletzte-in-bayern-58589836

Kommentare

Mehr zum Thema