Jetzt Live
Startseite Grenznah
Grenznah

Inzell: Drei Verletzte und hoher Sachschaden bei Brand in Sauna

Zu einem hohen Sachschaden ist es am Donnerstag bei einem Brand in einer Sauna in Inzell gekommen. Bilderbox
Zu einem hohen Sachschaden ist es am Donnerstag bei einem Brand in einer Sauna in Inzell gekommen.

Ein hoher Sachschaden ist bei einem Brand in einer öffentlichen Sauna am Donnerstagvormittag in Inzell (Landkreis Traunstein) entstanden. Bei der Brandbekämpfung erlitten drei Feuerwehrleute leichte Verletzungen.

Gegen 10.20 Uhr wurde der Brand in der einzeln stehenden und zu einem Schwimmbad gehörenden Blockhaussauna per Notruf gemeldet. Bei Eintreffen der Einsatzkräfte der umliegenden Feuerwehren quoll bereits starker Rauch aus dem Holzgebäude, in dem sich noch keine Gäste befanden.

Löscharbeiten waren schwierig

Die besondere feuersichere Bauweise des Saunagebäudes und im Inneren brennende und schmorende Isolierungen, gestalteten die Löscharbeiten für die Einsatzkräfte schwierig. Zwei Angehörige der Feuerwehren erlitten bei der Brandbekämpfung leichte Verbrennungen, ein weiterer zog sich bei den mehrere Stunden andauernden Löscharbeiten eine leichte Rauchgasvergiftung zu. Letztendlich musste, um den Brand zu stoppen, die aus Massivholz gebaute Sauna eingerissen werden.

Sachschaden in Höhe von 100.000 Euro ist entstanden

Die Ermittlungen zur Klärung der Brandursache hat die Kriminalpolizeiinspektion Traunstein übernommen. Als wahrscheinlichste Ursache wird derzeit ein technischer Defekt angenommen. So entstand der Brand nach jetzigen Erkenntnissen nur kurze Zeit nach dem Einschalten des Saunaofens am Vormittag. Genauere Untersuchungen wird die Kripo Traunstein hierzu noch führen. Ersten Schätzungen nach, dürfte ein Sachschaden in Höhe von etwa 100.000 Euro entstanden sein.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 09.03.2021 um 06:47 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/grenznah/inzell-drei-verletzte-und-hoher-sachschaden-bei-brand-in-sauna-44983795

Kommentare

Mehr zum Thema