Jetzt Live
Startseite Grenznah
Grenznah

Junger Oberösterreicher hortete Waffenarsenal in elterlicher Wohnung

Die Polizei hat eine Waffensammlung samt Munition sowie Schießpulver im Bezirk Vöcklabruck in Oberösterreich bei einem 19-Jährigen entdeckt. Er hortete das Arsenal in der elterlichen Wohnung. Das berichtete die Sicherheitsdirektion Oberösterreich in einer Presseaussendung am Mittwoch.

Aufgeflogen ist der junge Mann nach einem Einbruch in einen Baucontainer mit einem Schaden von 4.000 Euro. Er und ein 18-Jähriger wurden als Verdächtige ausgeforscht, die Beute sichergestellt. Bei einer freiwilligen Nachschau in der elterlichen Wohnung des 19-Jährigen wurden dann die verbotenen Waffen, zahlreiche pyrotechnische Gegenstände und zahlreiche Munition entdeckt. Im Keller fand die Exekutive zudem Schwarzpulver und Pulver von unbestimmter Zusammensetzung.

Die Polizei vermutet, dass der junge Mann scharfe Munition im Kellerabteil unsachgemäß geöffnet und das darin enthaltene Schwarzpulver entnommen und gesammelt hat. Er wurde auf freiem Fuß angezeigt. Die Bezirkshauptmannschaft Vöcklabruck verhängte ein Waffenverbot gegen ihn. (APA)
(Quelle: S24)

Aufgerufen am 09.12.2019 um 12:11 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/grenznah/junger-oberoesterreicher-hortete-waffenarsenal-in-elterlicher-wohnung-59175052

Kommentare

Mehr zum Thema