Jetzt Live
Startseite Grenznah
Grenznah

Kärntner "Tornado" sorgt im Netz für Wirbel

Ein Video des Wetterphänomens geht viral. Facebook/Peter Maier/Screenshot
Ein Video des Wetterphänomens geht viral.

Für Aufregung hat am Mittwoch ein Facebook-Video aus der Gemeinde Stall im Mölltal (Bez. Spittal an der Drau) in Kärnten gesorgt. Darauf zu sehen ist eine Luftverwirbelung, die so mancher User als "Tornado" identifiziert haben will. Laut Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG) handelt es sich entweder um einen Tornado "schwächster Klasse" oder einen "Gustnado".

"Heute sind kräftige Schauer aus dem Norden über das Gebiet gezogen, dabei hat es auch stärkere Windböen gegeben", erklärte Meteorologe Gerhard Hohenwarter. Bei dem auf Video festgehaltenen Wetterphänomen handelt es sich laut ZAMG entweder um einen F0-Tornado (schwächste Klasse), oder einen sogenannten "Gustnado", eine durch eine kräftige Windböe hervorgerufene Verwirbelung.

Was ist ein "Gustnado"?

Das Wort setzt sich aus dem englischen "gust" für Sturmböe und dem Wortteil "nado" aus Tornado zusammen. Im Unterschied zu einem "Tornado" besteht kein direkter Zusammenhang mit dem Aufwind einer Schauer- oder Gewitterwolke. Bekommt der Wirbel allerdings Kontakt zu dem Aufwindbereich der Wolke, so kann er sich in einen Tornado verwandeln.

"Seltenes und extrem spannendes Wettereignis"

Beide Phänomene seien gleich selten. Es könne aber nicht eindeutig festgestellt werden, worum es sich dabei handle, so die ZAMG auf Facebook. Tornados der Stärke F0 könnten aber immerhin Böen von bis zu knapp 120 km/h bringen.

Auf alle Fälle handle es sich dabei um ein "seltenes und extrem spannendes" Wetterereignis. Hohenwarter dazu: "In dem Fall aus Stall im Mölltal hat man es besonders schön gesehen, weil es den frischen Pulverschnee von heute Früh aufgewirbelt hat." Das Video wurde innerhalb von drei Stunden knapp 100.000 Mal geklickt (Stand: 15.20 Uhr).

(APA/SALZBURG24)

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 25.02.2021 um 08:58 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/grenznah/kaerntner-tornado-sorgt-im-netz-fuer-wirbel-57726025

Kommentare

Mehr zum Thema