Jetzt Live
Startseite Grenznah
Mehrere Verstöße

Polizei stoppt Kärntner Snowboard-Jux

Mit Auto über Hauptplatz in Gmünd gezogen

SB: Snowboard, Snowboarder, Wintersport, pixabay
Mit Anzeigen hat ein Snowboard-Jux in Kärnten geendet. (SYMBOLBILD)

Mit Anzeigen hat ein Jux geendet, den sich vier Oberkärntner am Dienstag einfallen haben lassen. Ein 19-Jähriger hatte zwei Snowboarder mit seinem Auto in Gmünd über den ganzen Hauptplatz gezogen. Im offenen Kofferraum saß ein 20-Jähriger, der die Snowboarder filmte.

Die beiden Boarder, 32 und 35 Jahre alt, waren mit einem sieben Meter langen Seil mit der Anhängekupplung verbunden, sie fuhren mit Kurzschwüngen hinter dem Auto her, bis die Polizei das Gespann stoppte.

Polizei straft Snowboard-Jux

Ein Alkotest verlief bei allen vier Beteiligten negativ. Sie erwartet nun ein Verwaltungsstrafverfahren, nicht nur wegen Verstößen gegen die Straßenverkehrsordnung und das Kraftfahrgesetz, sondern auch wegen Missachtung der Covid19-Verordnung.

(Quelle: APA)

Aufgerufen am 16.05.2021 um 10:28 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/grenznah/kaerntner-zieht-snowboarder-mit-auto-anzeige-97679167

Kommentare

Mehr zum Thema