Jetzt Live
Startseite Grenznah
Grenznah

Karambolage mit vier Fahrzeugen in Gunskirchen

Bei dem Auffahrunfall, bei dem zwei Lkw, ein Linienbus und ein Pkw verwickelt waren, wurde niemand verletzt. OAW/Igelsböck
Bei dem Auffahrunfall, bei dem zwei Lkw, ein Linienbus und ein Pkw verwickelt waren, wurde niemand verletzt.

Vier Fahrzeuge – ein Linienbus, zwei Lkw und ein Pkw – waren am Donnerstagvormittag auf der B1 in Gunskirchen (Bez. Wels-Land) in eine Karambolage verwickelt. Verletzt wurde glücklicherweise niemand.

Begonnen hat der Serienunfall damit, dass ein Lkw verkehrsbedingt stoppen musste. Ein nachfolgender Pkw konnte nicht mehr rechtzeitig anhalten und fuhr auf. Dessen Lenker steuerte das Auto zur Seite, sodass er nur mit der Beifahrerseite in den Lkw-Aufbau stieß. Der dahinter fahrende Busfahrer lenkte nach rechts, fuhr damit am Pkw vorbei und auf den Lastwagen auf. Er geriet in den Straßengraben und in eine Schräglage. Ein weiterer Lkw rammte den Bus und schob alle Fahrzeuge weiter zusammen. Durch ihre Ausweichmanöver haben die Lenker Personenschäden vermieden, ist die Freiwillige Feuerwehr Gunskirchen überzeugt.

Keine Verletzten in Gunskirchen

Glücklicherweise wurde bei dem Unfall keiner der Fahrer verletzt. Da der Bus auf einer "Leerfahrt" unterwegs war, wurden zudem keine Insassen in Gefahr gebracht. Die Feuerwehr Gunskirchen war knapp drei Stunden mit den Aufräumarbeiten auf der Bundesstraße sowie einer weiträumigen Verkehrsumleitung beschäftigt. Ein Spezialunternehmen barg die beteiligten Unfallwracks. (S24/APA)

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 27.02.2021 um 01:13 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/grenznah/karambolage-mit-vier-fahrzeugen-in-gunskirchen-45072040

Kommentare

Mehr zum Thema