Jetzt Live
Startseite Grenznah
Kehlstein

55-Jähriger stürzt in Tod

Gipfelkreuz, Berg, Wandern, Bergsteigen, SB BARBARA GINDL/SYMBOLBILD
Beim Abstieg stürzt der 55-Jährige in den Tod.

Ein Todesopfer gab es am frühen Freitagnachmittag am Kehlstein bei Berchtesgaden (Lkr. BGL) in Bayern zu beklagen. Ein 55-Jähriger stürzte vor den Augen seiner Frau über eine nahezu senkrechte Felswand 100 Meter in den Tod.

Der 55-jährige Tscheche war mit seiner Ehefrau am Freitagvormittag über die Dalsenwinkelstraße zum Kehlstein aufgestiegen, berichtet die bayerische Polizei in einer Aussendung. In der Folge wollten sie auf der südseitig gelegenen Kehlsteinstraße wieder talwärts wandern. Da die Straße aber wegen Felsputzarbeiten gesperrt war, entschied sich das Paar, auf dem Aufstiegsweg zurück zu wandern.

Tödlicher Absturz am Kehlstein

Dabei querten sie in einer Höhe von etwa 1.650 Metern einen sehr steilen,  schneebedeckten Hang. Aus ungeklärter Ursache verlor der 55-Jährige das Gleichgewicht und rutschte vor den Augen seiner Frau im steilen Schneefeld nach unten. In der Folge stürzte er über eine gut 100 Meter hohe, fast senkrechte Felswand ab.

Jede Rettung kommt zu spät

Ein amerikanisches Ehepaar, das sich unterhalb im Aufstieg befand, musste den Sturz mit ansehen. Der Amerikaner eilte quer nach oben zu dem Abgestürzten, während seine Ehefrau einen Notruf absetzte. Aufgrund der erlittenen Verletzungen kam für den verunglückten  Bergsteiger jedoch jede Hilfe zu spät. Die alarmierten Rettungskräfte der Bergwacht Berchtesgaden konnten nur noch den Tod feststellen. Der Verunglückte musste anschließend mit der Trage geborgen werden.

(Quelle: SALZBURG24)

Aufgerufen am 23.07.2019 um 07:49 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/grenznah/kehlstein-55-jaehriger-stuerzt-in-tod-70763749

Kommentare

Mehr zum Thema