Jetzt Live
Startseite Grenznah
Grenznah

Kleinbus kracht in Lengau in Pkw

Drei Verletzte wurden mit der Rettung ins LKH Salzburg gebracht (Symbolbild). Bilderbox
Drei Verletzte wurden mit der Rettung ins LKH Salzburg gebracht (Symbolbild).

Mit seinem Kleinbus krachte ein 31-jähriger Mann aus Straßwalchen (Flachgau) am Mittwochnachmittag auf der L1004 in Lengau (Bez. Braunau) in das Auto eines 29-jährigen Rumänen.

Der Straßwalchner war am Mittwoch gegen 17:00 mit seinem Kleinbus auf der L1044 in Richtung Lengau unterwegs. In der Ortschaft Schwöll kam der 31-Jährige von der Fahrbahn ab und geriet ins Schleudern. Das Auto drehte sich um 180 Grad, als ihm ein 29-jähriger Rumäne mit seinem Wagen entgegen kam. Der Pkw-Lenker konnte trotz einer Vollbremsung einen Crash nicht verhindern.

Mann aus Straßwalchen fährt selbst ins Krankenhaus

Der 29-jährige Lenker, sowie eine 23-jährige Rumänin und eine 25-jährige Ungarin, die sich mit ihm im Auto befanden, wurden mit Verletzungen unbekannten Grades in das Landeskrankenhaus Salzburg gebracht, wie die Polizei mitteilte. Der 31-jährige Kleinbusfahrer fuhr selbst ins Unfallkrankhaus Salzburg.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 03.03.2021 um 10:45 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/grenznah/kleinbus-kracht-in-lengau-in-pkw-54094396

Kommentare

Mehr zum Thema