Jetzt Live
Startseite Grenznah
Grenznah

Koch verhindert Großbrand in Luxushotel

Ein 16-jähriger Kochlehrling hat am Dienstagnachmittag einen Fettbrand im sechsten Stock des Hotels Edelweiß in Berchtesgaden gelöscht und dadurch größeren Sachschaden verhindert.

Er und drei weitere 22, 29 und 41 Jahre alte Mitarbeiter erlitten nach erster Einschätzung des Roten Kreuzes leichte Rauchgasvergiftungen und mussten ins Krankenhaus. Die Feuerwehr belüftete das Gebäude.

Kochlehrling löscht Brand in Luxushotel

Brennendes Fett in einer Pfanne hat am Dienstagnachmittag im sechsten Stock des Hotels Edelweiß in Berchtesgaden die automatische Brandmeldeanlage der Küche ausgelöst. Ein fast 17-jähriger Kochlehrling, der das Feuer als erstes bemerkt hatte, versuchte die Flammen zunächst mit einer Löschdecke zu ersticken. Als dies nichts half, ging er mit einem Feuerlöscher gegen den Brand vor.

Vier leicht verletzte bei Brand in Luxushotel

Als die Freiwillige Feuerwehr Berchtesgaden eintraf, war das Feuer bereits aus, jedoch standen dichte Rauchschwaden in der Küche und im Panorama-Restaurant. Die Räume wurden von der Feuerwehr mit einem starken Gebläse belüftet, wobei die Gäste vorübergehend das Restaurant verlassen mussten. Das Rote Kreuz brachte den Lehrling sowie drei weitere 22, 29 und 41 Jahre alte männliche Mitarbeiter, die leichte Rauchgasvergiftungen erlitten hatten in die Kreisklinik Berchtesgaden. Nach Polizeiangaben entstand nur geringer Sachschaden an der Kücheneinrichtung.
(Quelle: S24)

Aufgerufen am 23.04.2021 um 01:11 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/grenznah/koch-verhindert-grossbrand-in-luxushotel-59345689

Kommentare

Mehr zum Thema