Jetzt Live
Startseite Grenznah
Grenznah

KTM drehte im ersten Quartal Gashahn weiter auf

KTM drehte im ersten Quartal Gashahn weiter auf APA/MITTERBAUER H. / KTM
APAHOG08 - 30032009 - MATTIGHOFEN - OESTERREICH: ZU APA-TEXT WI - Eine Nachtaufnahme vom Hauptgebaeude des Motrradherstellers KTM in Mattighofen. !!!Royalty free images for editorial use only. Photographer's credit must be used. All other rights reserved!!! APA-FOTO: MITTERBAUER H. / KTM

Die oberösterreichischen Motorradbauer von KTM haben im ersten Quartal im Vorjahresvergleich einen regelrechten Jahresstart-Spurt hingelegt und ein Gewinn-Plus vor Steuern und Zinsen (EBIT) von 254,4 Prozent auf 14,6 Mio. Euro verzeichnet.

Der gesamte Fahrzeugabsatz kletterte um 26,8 Prozent auf 32.994 Stück, teilte der Konzern mit Verflechtungen nach Indien - und nun auch China - am Freitag mit.

KTM hält in Indien mit

Der Umsatz stieg im Vergleich zu den ersten drei Monaten des Vorjahres um 20,4 Prozent auf 169,9 Mio. Euro. Beim genannten Absatz zählt KTM Indien, wo der Partner Bajaj sitzt und die Fahrzeuge verkauft, mit; bei allen anderen Kennzahlen nicht. Bajaj verkauft die - größtenteils kubikschwächeren Fahrzeuge unter der Marke KTM am asiatischen Subkontinent und erzielt dort den Umsatz.

KTM seit März auch in China

Aber KTM ist seit 27. März auch in China - an diesem Tag erfolgte dort der Produktionsstart. Der Partner im Reich der Mitte - "CF-Moto" - assembliert in einem Werk in Hangzhou ein KTM-Modell in zwei Ausformungen für den chinesischen Markt. "KTM liefert dafür die Teilesätze und Motoren", so KTM-Produktionsvorstand Harald Plöckinger. Die Oberösterreicher wollen ihre Expansionsstrategie nach Asien und Südamerika im Wortsinn fortfahren. (APA)

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 03.03.2021 um 01:32 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/grenznah/ktm-drehte-im-ersten-quartal-gashahn-weiter-auf-45076402

Kommentare

Mehr zum Thema