Jetzt Live
Startseite Grenznah
Grenznah

Kurioser Sucheinsatz in Schneizlreuth

Eine kuriose Suchaktion wurde am Samstag in Schneizlreuth gestartet, da seit mehreren Tagen ein leeres Zelt im Bereich des Scharnbaches steht.

Die Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) arbeitet derzeit an einer Strömungsweiterbildung im Bereich des Scharnbaches bei Schneizlreuth (Lk. Berchtesgadener Land). Am Dienstag entdeckten Mitarbeiter der DLRG ein Zelt mit Essen im Bereich des Baches stehen. Da das Zelt am Samstag noch immer an derselben Stelle stand, alarmierten die Männer die Polizei. Offenbar wurde das Lager sehr plötzlich verlassen, wobei unklar ist, ob jemanden etwas zugestoßen ist, da bisher auch keine passende Vermisstenmeldung vorliegt.

Eine Suchaktion wurde gestartet

Daraufhin wurde eine Suchaktion gestartet. Beteiligt waren unter anderem die Alpinpolizei, die Bergwacht Bad Reichenhall, eine Canyoninggruppe, ein Hubschrauber sowie mehrere Suchhunde der Polizei. Es wurden alle Steilhänge rund um das Ristfeuchthorn abgesucht. Nähe des Zelts wurden eine Luftmatratze und ein Innenzelt entdeckte. Ob die Gegenstände ebenfalls dem mutmaßlich Vermissten gehören, ist unklar. Eventuell handelt es sich um einen Mineraliensammler, da im Zelt eine Box mit Steinen und entsprechendes Werkzeug gefunden wurde. Nach fünf Stunden wurde die Suche erfolglos abgebrochen. (BRK, Aktivnews R.L.)

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 08.03.2021 um 08:18 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/grenznah/kurioser-sucheinsatz-in-schneizlreuth-59268538

Kommentare

Mehr zum Thema