Jetzt Live
Startseite Grenznah
Für mindestens 14 Tage

L1001 nach Hangabrutsch in Schwand gesperrt

Zeuge meldet unterspülte Fahrbahn

symb_straßensperre PIXABAY
Die L1001 ist nach einem Hangabrutsch in Schwand gesperrt. (SYMBOLBILD)

Ein Hang rutschte am frühen Freitagnachmittag neben der Fahrbahn der L1001 in der Gemeinde Schwand (Bezirk Braunau) ab. Der Bereich ist für mindestens 14 Tage gesperrt.

Unter lautem Getöse rutschte gestern laut einem Zeugen der Hang neben der L1001 in Schwand im Ortsteil Brunn im Gries ab. Ein gefahrloses Passieren der Fahrbahn sei nicht mehr möglich, meldete er laut Polizei in einem Notruf. Die Fahrbahn sei unterspült.

L1001 wegen Hangrutsch gesperrt

Vor Ort stellte die Polizei fest, dass aufgrund des massiven Starkregens der Hang weiter abzurutschen droht. Eine Umleitung wurde eingerichtet. Der Bereich ist zunächst für mindestens 14 Tage gesperrt, da umfangreiche Sanierungsmaßnahmen durchgeführt werden müssen.

(Quelle: SALZBURG24)

Aufgerufen am 24.05.2022 um 08:58 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/grenznah/l1001-nach-hangabrutsch-in-schwand-gesperrt-121313464

Kommentare

Mehr zum Thema