Jetzt Live
Startseite Grenznah
Eigene Geburtstagsfeier

Salzburger dreht in Laufen vollkommen durch

122184_.jpg Bilderbox/Symbolbild
Der 32-Jährige hatte über zwei Promille Alkohol im Blut. 

Eine private Geburtstagsfeier ist offensichtlich vergangenes Wochenende in Laufen (Lkr. Berchtesgadener Land) komplett aus dem Ruder geraten: Ein 32-jähriger Salzburger randalierte lautstark, geriet mit Polizisten in Streit und sorgte für die Notbremsung eines Zuges.

In der Nacht auf Sonntag wurde gegen 3.30 Uhr die bayerische Polizei zum Ort der Feierlichkeiten in Laufen beordert. Der 32-jährige Salzburger hatte offensichtlich zu tief ins Glas geschaut und das gemütliche Beisammensein eskalierte, berichtet die bayerische Polizei in einer Aussendung am Donnerstag.

Salzburger randaliert und attackiert Gäste

Der 32-Jähriger zertrümmerte dabei mehrere Einrichtungsgegenstände und versuchte zudem, auf anwesende Gäste loszugehen. Die Polizisten stellten bei dem Mann einen Atemalkoholwert von mehr als zwei Promille fest und nahmen den Salzburger aufgrund vorangegangener Straftaten in Gewahrsam.

32-Jähriger taucht erneut auf Party auf

Das Geburtstagskind wurde daraufhin an der Landesgrenze nach Oberndorf (Flachgau) entlassen und ihm wurde mitgeteilt, nicht mehr auf der Party aufzutauchen. Doch genau das tat der 32-Jährige. Wenige Zeit später trat er die Wohnungstüre der Party-Örtlichkeit ein und ging erneut auf Gäste los.

Laufen: Party-Gäste flüchten in Wald

Daraufhin flohen manche Gäste in einen angrenzenden Wald. Erneut wurde die Polizei zum Anwesen gerufen. Der 32-Jährige hatte allerdings noch vor Eintreffen der Beamten selbst die Flucht ergriffen. Er überquerte in angetrunkenem Zustand die Gleise, weshalb der in dem Moment herannahende Zug der Südostbayernbahn eine Schnellbremsung einleiten musste.

Fahndung: Salzburger aufgegriffen

Der unbelehrbare Salzburger konnte bei einer kurzen Fahndung aufgegriffen und schließlich einem Richter beim Amtsgericht Laufen vorgeführt werden. Er musste daraufhin einen Gewahrsam über sich ergehen lassen, ehe er abermals nach Österreich entlassen wurde.

Den 32-Jährigen erwarten nun diverse Anzeigen quer durch das Strafgesetzbuch, unter anderem wegen eins gefährlichen Eingriffes in den Bahnverkehr, heißt es in einem Pressebericht der Polizeiinspektion Laufen abschließend.

(Quelle: SALZBURG24)

Aufgerufen am 17.07.2019 um 10:22 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/grenznah/laufen-salzburger-dreht-auf-eigener-geburtstagsfeier-durch-69993184

Kommentare

Mehr zum Thema