Jetzt Live
Startseite Grenznah
Grenznah

Lebensretter gesucht: Der Andrang war groß

Der an Leukämie erkrankte Arzt Martin Mitterer aus Weißbach an der Alpenstraße braucht dringend eine Knochenmarkspende. Am Samstag fand im Rathaus in Inzell (Lkr. Traunstein) eine Typisierungsaktion für Mitterer statt.

Schon um 9:00 Uhr standen die ersten Freiwilligen vor dem Rathaus Inzell um sich typisieren zu lassen. Ab 10:30 Uhr wurde im Minutentakt Blut abgezapft und Geld gespendet.

Die einheimische Bäckereien und Fleischerei, sowie der Getränkeerzeuger Adelholzner und viele Bekannte kamen, und brachten Wurstsemmeln, Kuchen, Kaffee und kalte Getränke um denen die sich typisieren ließen ein kleines Dankeschön in Form einer Jause zu geben.

Der Vater von Martin ist überaus glücklich über die enorme Anteilnahme der Bevölkerung.

Die ganze Familie, sowie viele freiwillige Helfer des Roten Kreuzes und des Knochenmark Spendevereins setzten sich ein, um bei der Aktion zu helfen.

Quelle: Aktivnews

Links zu diesem Artikel:

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 28.02.2021 um 08:50 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/grenznah/lebensretter-gesucht-der-andrang-war-gross-59259460

Kommentare

Mehr zum Thema