Jetzt Live
Startseite Grenznah
Grenznah

Leblos treibende Person in Salzach: Suchaktion gestartet

Eine Frau hatte Montagnachmittag in der Stadt Salzburg eine leblos in der Salzach treibende Person entdeckt. Es wurde eine großangelegte Suchaktion gestartet.

Eine großangelegte Suchaktion starteten mehrere Feuerwehren und Wasserrettung im Flachgau, der Stadt Salzburg und Bayern auf der Salzach. Nachdem eine Frau aus einem O-Bus eine leblos treibende Person in der Salzach entdeckte, meldete sie ihre Entdeckung erst zu Hause der Polizei. Die Beamten alarmierten sofort Feuerwehr und Wasserrettung, welche mit mehreren Rettungsbooten die Salzach von der Stadt Salzburg bis nach Laufen und Oberndorf durchsuchten.

Die Suche wurde bei Einbruch der Dunkelheit ohne Erfolg abgebrochen. Einzig ein toter Rehbock konnte geborgen werden. Nun versucht die Polizei zu klären ob eine Person abgängig ist, die möglicherweise in die Salzach gestürzt sein könnte. Im Einsatz waren die Berufsfeuerwehr Salzburg, die Freiwillige Feuerwehren Anthering, Bergheim, Laufen (Bayern) und Oberndorf. Weiters die Wasserrettung Salzburg, die Wasserwacht Bayern und ein Polizeihubschrauber. (Aktivnews/SALZBURG24)

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 21.09.2019 um 01:25 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/grenznah/leblos-treibende-person-in-salzach-suchaktion-gestartet-59251489

Kommentare

Mehr zum Thema