Jetzt Live
Startseite Grenznah
Grenznah

Linz: Mann wollte Kinder in sein Auto locken

Ein Unbekannter hat am Donnerstag vor einer Linzer Volksschule am Pöstlingberg versucht, zwei Kinder zum Einsteigen in sein Auto zu bewegen. Er bot einem zehnjährigen Buben und einem neunjährigen Mädchen Geld an.

Beide Vorfälle ereigneten sich zwischen 12 und 13 Uhr. Zunächst sprach der Unbekannte einen Buben, der gerade auf dem Weg zur Bushaltestelle war, an. "Er blieb mit seinem Auto stehen und bot ihm einen Euro an, wenn er zu ihm einsteige. Zum Glück ist mein Sohn sofort weggelaufen", schilderte die Mutter des Zehnjährigen im Gespräch mit der Zeitung. Der Mann gab aber nicht auf. Wenig später wiederholte sich der Vorfall: Diesmal versuchte er ein Mädchen zu überreden, zu ihm in den Wagen zu kommen. Er wolle ihr 20 Euro dafür geben. Auch dieses Opfer ergriff sofort die Flucht.

Polizei sucht Verdächtigen in Linz

Die Polizei sucht nach einem 40 bis 60 Jahre alten Mann, der oberösterreichischen Akzent spricht. Er hat dunkle Haare, einen Stoppelbart und trägt eine eckige Brille. Der Gesuchte ist mit einem braunen Kleinwagen unterwegs. Zeugen werden gebeten, Beobachtungen zu melden. Ob weitere ähnliche Vorfälle in Linz, die immer wieder gemeldet werden, mit jenen am Pöstlingberg in Zusammenhang stehen, ist unklar. Die Ermittlungen laufen, hieß es dazu bei der Polizei.

Vorsicht ist geboten

Wichtig sei, dass die Kinder auf derartige Angebote nicht einsteigen und sofort Hilfe bei bekannten Erwachsenen oder Freunden suchen, raten Experten. Wenn möglich, sollen sie in Gruppen und nicht alleine nach Hause gehen. Immer häufiger werden sie im Unterricht über diese Gefahren aufgeklärt und vor Fremden gewarnt.
(Quelle: S24)

Aufgerufen am 11.04.2021 um 10:05 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/grenznah/linz-mann-wollte-kinder-in-sein-auto-locken-59331844

Kommentare

Mehr zum Thema