Jetzt Live
Startseite Grenznah
Grenznah

Lkw-Brand auf A1: Kilometerlanger Stau

Auf der A1 bei Linz geriet ein Lkw Donnerstagmittag in Brand und löste einen Kilometerlangen Stau aus.

Ein Lkw ist am Donnerstag auf der Westautobahn (A1) in Fahrtrichtung Salzburg bei Linz in Brand geraten. Das Führerhaus stand voll in Flammen, als die Feuerwehr eintraf, bestätigten Freiwillige Feuerwehr Asten und Autobahnpolizei der APA entsprechende Medien-Berichte. Der Lenker konnte sich aus dem Fahrzeug retten und versuchte noch selbst zu löschen.

Berufsfeuerwehr rückte aus um den Brand zu löschen

Drei Freiwillige und die Berufsfeuerwehr Linz rückten aus, innerhalb von 20 Minuten brachten sie das Feuer unter Kontrolle. Der wenig beladene Hänger konnte gerettet werden, am 75.000 Euro teuren Lkw entstand Totalschaden, so ein Feuerwehrmann zur APA. Aufgrund des Brandes habe sich ein kilometerlanger Rückstau auf der Autobahn gebildet.

Ursache für Brand war technisches Gebrechen

Die A1 musste in Fahrtrichtung Salzburg eine Stunde gesperrt werden. Am Donnerstagnachmittag war jedoch alles wieder frei, der Lkw wurde abgeschleppt. Als Brandursache nannte die Polizei ein technisches Gebrechen an der Zugmaschine. (APA)
(Quelle: S24)

Aufgerufen am 18.07.2019 um 08:18 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/grenznah/lkw-brand-auf-a1-kilometerlanger-stau-59272369

Kommentare

Mehr zum Thema