Jetzt Live
Startseite Grenznah
Grenznah

Lkw-Fahrer bei Unfall lebensgefährlich verletzt

Der Notarzt war nach einem Lkw-Unfall auf der A1 gefordert. Bilderbox/Symbolbild
Der Notarzt war nach einem Lkw-Unfall auf der A1 gefordert.

Ein 49-jähriger Lkw-Fahrer kam am Dienstag auf der Westautobahn (A1) in der Gemeinde Ohlsdorf (Bezirk Gmunden) mit seinem Fahrzeug von der Fahrbahn ab und stürzte 70 Meter in die Tiefe. Der Mann wurde lebensgefährlich verletzt und mit dem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus geflogen.

Am Dienstagvormittag kam ein Lkw-Lenker auf der A1 Richtung Salzburg aus bislang ungeklärten Gründen von der Fahrbahn ab, wie die Polizei berichtet. Das Fahrzeug prallte gegen eine Leitschiene und stürzte dann eine steile Böschung rund 70 Meter hinab in die Tiefe.

Notarzt vor Ort

Der 49-Jährige wurde in seinem Lkw eingeklemmt und lebensgefährlich verletzt. Die Feuerwehr Laakirchen und ein Notarztteam befreiten den Mann, der daraufhin mit dem Hubschrauber in das Med Campus III nach Linz geflogen wurde.

Aufgerufen am 16.01.2019 um 05:41 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/grenznah/lkw-fahrer-bei-unfall-lebensgefaehrlich-verletzt-58336135

Kommentare

Mehr zum Thema