Jetzt Live
Startseite Grenznah
Grenznah

Mattighofen: Hochschwangere nach Unfall zurückgelassen

Bei dem Unfall wurde zum Glück niemand ernsthaft verletzt. Bilderbox/ Symbolbild
Bei dem Unfall wurde zum Glück niemand ernsthaft verletzt.

Eine 39-jährige hochschwangere Frau aus Mattighofen (Bzk. Braunau) wurde bei einem Verkehrsunfall am Freitag leicht verletzt. Der zweitbeteiligte Unfalllenker, hielt zwar an und half der Frau aus dem Auto, verließ aber dann den Unfallort.

Die Frau war gegen 17 Uhr auf der Moosstraße (L 503) im Stadtgebiet von Mattighofen mit ihrem Auto unterwegs. Der bislang unbekannte Fahrzeuglenker fuhr mit einem dunklen Kombi von der Ludwig-Vogl-Straße, trotz des Verkehrszeichens "Vorrang geben" in die Moosstraße ein. Es kam zu einem Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge.

Flucht nach Hilfe

Der unbekannte fahrerflüchtige Lenker half der Frau aus dem Auto und stellte ihr Fahrzeug auf einem Parkplatz neben der Straße ab. Im Anschluss verließ er den Unfallort ohne an der Sachverhaltsaufklärung beizutragen. Laut Zeugen trug der unbekannte Lenker einen grünen Trainingsanzug. Bei dem flüchtigen PKW müsste ein Schaden an der linken Frontseite zu erkennen sein. Die Schwangere wurde ins LKH Salzburg gebracht.

Aufgerufen am 25.04.2019 um 01:46 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/grenznah/mattighofen-hochschwangere-nach-unfall-zurueckgelassen-42600898

Kommentare

Mehr zum Thema