Jetzt Live
Startseite Grenznah
Grenznah

Mehrere Verletzte bei Crash im kleinen deutschen Eck

Bei einem Verkehrsunfall im "kleinen deutschen Eck" bei Bad Reichenhall in Bayern sind am Sonntagmittag mehrere Menschen verletzt worden.

Nach Angaben des bayerischen Roten Kreuzes sind am Sonntag bei einem Unfall auf der Staatsstraße 2101 zwischen Karlstein und Thumsee im "kleinen deutschen Eck" fünf Österreicher zum Teil schwer verletzt worden. Eine 37-jährige Salzburgerin war demnach gegen 13.00 Uhr mit ihrem Wagen auf die linke Straßenseite geraten und mit insgesamt drei Autos zusammengestoßen.

Beinahe in Bach gestürzt

Zunächst streifte der Pkw der Frau ein Auto aus Ried im Innkreis. In der Folge prallte der Wagen gegen einen Jeep aus dem Pinzgau und danach frontal gegen den Pkw eines älteren Ehepaars aus Innsbruck. "Alle Autofahrer hatten Glück, dass keines der Fahrzeuge in den angrenzenden Seebach abstürzte", so das Rote Kreuz unter Berufung auf die Polizei.

Crash fordert Einsatzkräfte

Nach erster Einschätzung wurden der 67-jährige Tiroler und seine gleichaltrige Frau schwer verletzt. Das Team des Notarzthubschraubers und eine Rettungswagen-Besatzung des Roten Kreuzes lieferten beide ins Unfallkrankenhaus Salzburg ein. Die leicht verletzte 37-Jährige Salzburgerin und ihre ebenfalls leicht verletzte zehnjährige Tochter wurden in die Kreisklinik Bad Reichenhall eingeliefert. Eine 87-jährige Frau, die im Auto aus dem Pinzgau saß, wurde ebenfalls leicht verletzt.

Links zu diesem Artikel:

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 22.04.2021 um 05:43 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/grenznah/mehrere-verletzte-bei-crash-im-kleinen-deutschen-eck-59327791

Kommentare

Mehr zum Thema