Jetzt Live
Startseite Grenznah
Feuerwehren gefordert

Militärfahrzeug brennt in Bischofswiesen aus

B20 zwischenzeitlich komplett gesperrt

In Flammen stand am Sonntagvormittag auf der B20 in Bischofswiesen (Lk. BGL) ein Militärfahrzeug. Das Gefährt war von einer militärischen Übung am Rückweg, als es wegen eines technischen Defekts plötzlich Feuer fing. Die Feuerwehren Bischofswiesen und Bayerisch Gmain rückten aus. Die B20 war zwischenzeitlich komplett gesperrt.

Das Militärfahrzeug kam gerade zurück von einer Übung in Norwegen und wurde bis Bad Reichenhall per Zug transportiert. Die restliche Strecke zurück in die Kaserne in der Strub sollte auf der Straße zurückgelegt werden, wo das Gefährt auf Höhe des Bahnübergangs zu brennen begann und komplett ausbrannte.

Feuerwehren auf B20 im Einsatz

Insgesamt 37 Feuerwehrkräfte der Feuerwehren Bischofswiesen und Bayerisch Gmain standen im Einsatz. Sie löschten das Fahrzeug unter schwerem Atemschutz und sicherten die Unfallstelle. Das Gefährt wurde von der Bundeswehr abgeschleppt. Personen kamen nicht zu Schaden. Die B20 war während des Einsatzes komplett gesperrt.

(Quelle: SALZBURG24)

Aufgerufen am 30.05.2020 um 01:06 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/grenznah/militaerfahrzeug-brennt-in-bischofswiesen-aus-85572061

Kommentare

Mehr zum Thema