Jetzt Live
Startseite Grenznah
Grenznah

Mit Machete und Drogen im Gepäck auf Shoppingtour nach Salzburg

Mit einer Machete am Rücken war ein Mann am Mittwoch am Weg nach Salzburg. APA/AFP/Archiv
Mit einer Machete am Rücken war ein Mann am Mittwoch am Weg nach Salzburg.

Da staunten bayrische Polizisten nicht schlecht: Bei einer Kontrolle am Bahnhof Freilassing (Lkr. Berchtesgadener Land) entdeckten sie am Mittwoch einen Mann, der neben Drogen auch eine Machete mit sich führte. Er gab an, auf dem Weg nach Salzburg zu sein, um sich dort ein neues Handy kaufen zu wollen. 

Eine Streife der Grenzpolizei machte am Mittwoch in der Bahnhofshalle Freilassing eine kuriose Entdeckung, als sie einen jungen Mann kontrollierte. Nachdem dieser sichtlich nervös wirkte, begutachteten die Beamten den Rucksack des Mannes genauer und fanden ein Döschen mit Kokain darin, in seiner Jacke führte er zudem eine kleine Menge Marihuana mit sich, wie die Polizei mitteilte.

Mann wollte Handy in Salzburg kaufen

Als ihn die Polizisten aufforderten, sie zur Dienststelle zu begleiten, gab der Mann an, dass er keine Zeit dafür hätte. Er sei auf dem Weg nach Salzburg, wo er sich ein neues Handy kaufen wollte.

Machte auf den Rücken gebunden

Den tatsächlichen Grund für die Eile des jungen Mannes fanden die Beamten schnell heraus. Bei einer körperlichen Durchsuchung stießen sie auf eine Machete, die der Mann auf dem Rücken mit sich führte. Der Mann gab an, dass er das Buschmesser benötigt hätte,  weil er zuvor im Wald unterwegs gewesen sei. Die Polizei stellte Drogen und Waffe sicher und zeigte ihn an.

Aufgerufen am 16.11.2018 um 12:31 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/grenznah/mit-machete-und-drogen-im-gepaeck-auf-shoppingtour-nach-salzburg-58598950

Kommentare

Mehr zum Thema