Jetzt Live
Startseite Grenznah
Grenznah

Mondsee: Pferde laufen ungebremst in Hausmauer

Der Tierarzt konnte nur noch den Tod der Pferde feststellen. Josef Mayrhofer
Der Tierarzt konnte nur noch den Tod der Pferde feststellen.

Zwei Pferde prallten am Montag in Mondsee (Bez. Vöcklabruck) gegen eine Hausmauer. Den beiden Tieren konnte nicht mehr geholfen werden, sie erlagen am Unfallort ihren Verletzungen.

Ein 48-Jähriger spannte am Montag gegen Mittag seine beiden Haflinger-Pferde vor ein Fuhrwerk. Sie sollten bei einer Beerdigung den Sarg transportieren. Der Mann unterhielt sich kurz mit einem Bekannten, die beiden Pferde dürfte in dieser Zeit etwas erschreckt haben und gingen durch.

Mondsee: Pferde prallen gegen Hausmauer

Die Haflinger liefen mitsamt dem Wagen ein paar hundert Meter die Straße hinab und rannten ungebremst in eine Hausmauer. Wie die Polizei mitteilte, konnte der Tierarzt nur mehr den Tod feststellen, sie dürften sofort tot gewesen sein. Die Straße musste für etwa eineinhalb Stunden gesperrt werden.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 07.03.2021 um 11:01 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/grenznah/mondsee-pferde-laufen-ungebremst-in-hausmauer-53842864

Kommentare

Mehr zum Thema