Jetzt Live
Startseite Grenznah
Bluttat in Kitzbühel

"Black Wings" trauern um Mordopfer

Fünffacher Mord in Kitzbühel APA/ZEITUNGSFOTO.AT
Unter den Mordopfern in Kitzbühel ist auch ein Eishockey-Spieler.

Eines der am Sonntagmorgen bei einem Fünffachmord in Kitzbühel in Tirol getöteten Opfer war ein 24-jähriger Eishockeyspieler aus Oberösterreich. Der junge Mann war zuletzt beim Kitzbüheler Eishockeyklub "Die Adler" unter Vertrag, davor spielte er unter anderem für die "Liwest Black Wings Linz". Beide Vereine drücken ihr Beileid und ihr tiefes Bedauern aus.

"Mit tiefster Bestürzung haben die Liwest Black Wings vom plötzlichen Ableben ihres ehemaligen Torhüters erfahren", schrieb der oberösterreichische Eishockeyverein nach der Tat am Wochenende in einer Aussendung. Der 24-Jährige arbeitete sich über den Nachwuchsbereich ins damalige Zweitligateam und wurde 2013/14 erstmals auch als Backup Torhüter in der Erste Bank Eishockey Liga eingesetzt. 2016 feierte er schließlich sein Debüt in der EBEL und absolvierte insgesamt 21 Spiele in der höchsten Spielklasse.

An einem Tag wie heute fehlen uns allen einfach nur die Worte. Nichts was wir jetzt schreiben oder sagen kann unseren...

Gepostet von Liwest Black Wings Linz am Sonntag, 6. Oktober 2019

Kitzbühel: Trauer um ermordeten Eishockey-Spieler

Bevor der 24-Jährige heuer zu den Kitzbüheler Adlern wechselte, spielte er in den letzten beiden Jahren beim EHC Wattens. Auch die Kitzbüheler Adler trauerten um ihren Torhüter. Der Oberösterreicher habe sich mit seiner ruhigen und besonnenen Art bestens im Team integriert und war allseits geschätzt und beliebt, schrieb der Verein auf seiner Homepage. Nach einem Heimspiel am Vorabend der Tat sei der 24-Jährige zum "Man of the Match" gewählt worden.

(Quelle: APA)

Aufgerufen am 18.10.2019 um 07:47 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/grenznah/mord-in-kitzbuehel-black-wings-linz-trauern-um-eishockey-spieler-77320861

Kommentare

Mehr zum Thema