Jetzt Live
Startseite Grenznah
Grenznah

Motorradfahrer schlittert über St2103

Der Motorradfahrer und die Pkw-Lenkerin mussten ärztlich versorgt werden. Bilderbox/Symbolbild
Der Motorradfahrer und die Pkw-Lenkerin mussten ärztlich versorgt werden.

Glück im Unglück hatte am Freitagnachmittag ein 25-jähriger Mann aus dem Berchtesgadener Land, als er mit seinem Motorrad auf der Staatsstraße 2103 zwischen Urwies und Aufham einen Lkw überholen wollte. Er entging knapp einer Kollision mit einem entgegenkommenden Pkw.

Er hatte wohl den entgegenkommenden Pkw übersehen, der von einer 54-jährigen Pidingerin gelenkt wurde. Als er dann den Pkw erblickte, leitete er eine Vollbremsung ein, wodurch das Motorrad stürzte und in die Fahrzeugfront des Pkw schlitterte, so die bayerische Polizei in einer Aussendung. Der Motorradfahrer blieb von einer Kollision mit dem Pkw verschont.

St2103: Schaden von rund 19.000 Euro

 

Er wurde mittelschwer verletzt von einer Rettungswagen-Besatzung des Roten Kreuzes in die Kreisklinik Bad Reichenhall gebracht. Die Pidingerin wurde ebenfalls zur Beobachtung ins Krankenhaus gebracht. An beiden Fahrzeugen entstand ein geschätzter Schaden in Höhe von rund 19.000 Euro. Die Feuerwehr Aufham, die mit sechs Mann vor Ort war, sicherte die Unfallstelle ab, beseitigte ausgelaufene Betriebsstoffe und regelte den Verkehr. Beamte der Reichenhaller Polizei nahmen den Unfallhergang auf.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 05.03.2021 um 06:05 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/grenznah/motorradfahrer-schlittert-ueber-st2103-45024580

Kommentare

Mehr zum Thema