Jetzt Live
Startseite Grenznah
Grenznah

Mountainbikerin auf Stoißer Alm schwer verletzt

Eine 44-jährige Frau Mountainbikerin ist bei der Abfahrt von der Stoißer Alm, gestürzt und hat sich schwer verletzt. Sie wurde von der Bergwacht versorgt und ins Krankenhaus gebracht.

Eine 44-jährige Moutainbike-Fahrerin aus Anger ist am Mittwochabend bei der Abfahrt von der Stoißer Alm auf der Forststraße gestürzt und schwer verletzt worden. Einsatzkräfte der Bergwacht Teisendorf-Anger und der Rettungsdienst des Roten Kreuzes versorgten die Frau und brachten sie ins Landeskrankenhaus Salzburg.

 

 

Helm schützte vor größeren Verletzungen

Die 44-jährige Frau war mit ihrem Mountainbike von der Stoißer Alm in Richtung Anger unterwegs. Da sie keine Beleuchtung mit sich führte schloss sie sich einer Gruppe talwärts radelnder Mountainbiker an. Rund 150 Meter unterhalb der Alm bremste die 44-Jährige vor einer Querrinne mit ihrer hydraulischen Scheibenbremse zu stark ab, so dass ihr Vorderrad blockierte. Sie stürzte über ihr Fahrrad und prallte mit dem Gesicht auf die Schotterstraße.

Dabei hat sie sich vermutlich einen Kiefer- und Nasenbeinbruch zuzog. Größere Verletzungen konnten vermieden werden, da sie einen Sturzhelm trug, berichtet das Bayrische Rote Kreuz.

 

 

Gestürzte wurde ins Lkh-Salzburg gebracht

Die Leitstelle Traunstein schickte das Rote Kreuz mit einem Rettungswagen aus Teisendorf, dem Ruhpoldinger Notarzt und der Bergwacht Teisendorf-Anger zum Einsatzort. Nach medizinischer Erstversorgung musste die schwer verletzte Frau zur weiteren Behandlung ins Salzburger Landeskrankenhaus eingeliefert werden.

Fünf Einsatzkräfte der Bergwacht waren rund zwei Stunden lang gefordert. Beamte der Polizeiinspektion Bad Reichenhall nahmen den genauen Unfallhergang auf.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 24.07.2019 um 08:24 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/grenznah/mountainbikerin-auf-stoisser-alm-schwer-verletzt-59262451

Kommentare

Mehr zum Thema