Jetzt Live
Startseite Grenznah
Grenznah

Nach Busunfall in Schwand: Erster Schultag mit psychologischer Begleitung

Die Trauer nach dem schrecklichen Busunfall in Schwand ist groß. APA/Fesl
APA17703778-2 - 30032014 - SCHWAND IM INNKREIS - ?STERREICH: Nach dem schweren Verkehrsunfall in Schwand im Innkreis (Bezirk Braunau) bei dem am Freitag, 28. M?rz 2014, ein Schulbus mit einem Lastwagen kollidiert war und ein 12-j?hriger Sch?ler sp?ter im Krankenhaus verstarb sind heute Sonntag, 30. M?rz 2014 an der Unfallstelle Kerzen zum Gedenken aufgestellt . APA-FOTO: MANFRED FESL

Im Zeichen der Trauer ist der erste Schultag nach dem Busunfall in Schwand in der Hauptschule Neukirchen an der Enknach gestanden. Bei dem Unglück am Freitag kam ein Kind ums Leben, 18 wurden teils schwer verletzt.

Psychologen arbeiteten mit den betroffenen Klassen das Geschehen auf - teils in Gruppen, teils einzeln, sagte der Braunauer Bezirksschulinspektor Johann Zillner im Gespräch mit der APA.

Stimmung nach Busunfall gefasst

"Es herrscht Trauer, aber die Stimmung ist sehr ruhig und gefasst", beschrieb Zillner die Atmosphäre am Montag. Die Kinder aus der kleinen Gemeinde Schwand besuchen überwiegend in Neukirchen den Unterricht. Laut dem Bezirksschulinspektor sind drei Klassen besonders betroffen. Am Vormittag wurde in der Schule eine Trauerecke eingerichtet, die die Kinder selbst gestalteten und wo sie persönliche Texte oder Bilder zum Gedenken an ihren verstorbenen zwölfjährigen Kollegen anbringen konnten.

Kinder wieder in Schule

Die Lehrer waren im Vorfeld von Spezialisten auf die Situation vorbereitet worden, so Zillner. Mit Ausnahme der Schwerverletzten erschienen die meisten Kinder, die in dem verunglückten Bus gesessen waren, am Montag bereits wieder zum Unterricht. Bei manchen bestehe Angst, wieder in den Schulbus zu steigen, auch das ist Thema in den Gesprächen. Es ist wohl damit zu rechnen, dass sich in den kommenden Tagen etliche mit dem Auto abholen lassen.

Prüfungen und Schularbeiten abgesagt

Prüfungen und Schularbeiten wurden für diese Woche abgesagt. Dennoch wolle man - auch auf Vorschlag der Psychologen - möglichst rasch wieder zum Normalbetrieb übergehen, erklärte Zillner. "Man merkt die Trauer, aber die Kinder sind sehr reflektiert." (APA)

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 07.03.2021 um 03:18 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/grenznah/nach-busunfall-in-schwand-erster-schultag-mit-psychologischer-begleitung-45032809

Kommentare

Mehr zum Thema