Jetzt Live
Startseite Grenznah
Grenznah

Nach Diebstahl von 151.000 Zigaretten: Trio in Oberösterreich gefasst

Nach einem Fund von unzähligen gestohlenen Zigaretten in der Vorwoche hat die oberösterreichische Polizei nun die Diebe gefasst. Drei ungarische Mitarbeiter einer Spedition aus dem Bezirk Kirchdorf im Alter von 26, 33 und 55 Jahren hatten in der Nacht auf 14. November aus einem Lkw eine Palette mit über 151.000 Glimmstängeln gestohlen. Ein Teil der Ware - mehr als 81.000 Stück - wurde in einem Waldstück in Sattledt (Bezirk Wels-Land) unter Ästen versteckt. 

Kurz nach der Tat lieferte einer der Verdächtigen für die Firma die restlichen drei Paletten mit den aus England importierten Zigaretten nach Wien. Nach einigen Tagen wurde das Fehlen der vierten Ladung bemerkt. Schließlich erfuhr der Geschäftsführer der Spedition aus der Zeitung von dem brisanten Fund im Wald und erstattete Anzeige. Er hatte zwei der Ungarn in Verdacht und sah im Heck eines Privat-Pkw Kräuterzigaretten der gestohlenen Marke liegen. Eine Autotür war nicht abgesperrt, die alarmierten Polizisten konnten 44.000 Stück sicherstellen.

Zigaretten im Wert von 36.000 Euro sichergestellt

Die zwei verdächtigen Lkw-Lenker wurden zur Festnahme ausgeschrieben und am Montag bei ihrer Rückkehr von einer Fahrt aus England gefasst. Nach umfangreichen Ermittlungen und mehrmaligen Einvernahmen legten die beiden und auch der jüngste Ungar ein Geständnis ab. Weil ihm die Sache zu heiß geworden war, hatte er die Zigaretten im Wald versteckt. Die Beamten stellten die gesamte Palette im Wert von 36.000 Euro sicher, das Trio wurde angezeigt.
(Quelle: S24)

Aufgerufen am 28.02.2021 um 05:39 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/grenznah/nach-diebstahl-von-151-000-zigaretten-trio-in-oberoesterreich-gefasst-59288293

Kommentare

Mehr zum Thema