Jetzt Live
Startseite Grenznah
Grenznah

Nach missglücktem Salto von Freunden aus dem Fluss gerettet

Bei einem missglückten Salto in einen Fluss in Lenzing in Vöcklabruck verlor ein 36-jähriger Attnang-Puchheimer das Bewusstsein und wurde von Freunden aus dem Wasser gerettet.

Freunde haben einen bewusstlosen 36-jährigen Mann nach einem missglückten Salto aus der Ager in Lenzing (Bezirk Vöcklabruck) in Oberösterreich gezogen. Er hatte beim Sprung in den nur etwa einen Meter tiefen Fluss überdreht und war auf der Wasseroberfläche aufgeschlagen. Das teilte die Sicherheitsdirektion Oberösterreich Donnerstagvormittag in einer Presseaussendung mit.

Freunde glauben erst an Scherz

Der Badegast aus Attnang-Puchheim (Bezirk Vöcklabruck) wollte einen Salto machen und stieß sich von einem Steg ab. Der Sprung misslang, der Mann trieb mit dem Gesicht nach unten im Wasser. Seine Begleiter glaubten zunächst an einen Scherz, erkannten aber rasch den Ernst der Lage. Sie bargen den 36-Jährigen und alarmierten die Rettung. Er wurde ins Krankenhaus Salzburg geflogen.

(APA)

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 28.02.2021 um 02:46 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/grenznah/nach-missgluecktem-salto-von-freunden-aus-dem-fluss-gerettet-59253307

Kommentare

Mehr zum Thema