Jetzt Live
Startseite Grenznah
Grenznah

Oberösterreicher räumte bei EuroMillionen ab

Rund 16,2 Millionen Euro hat ein Oberöstereicher am Freitag bei "EuroMillionen" gewonnen.

Exakt ein halbes Jahr nach dem bisher letzten österreichischen Europot-Gewinn hat in der Nacht auf Samstag, einem Spielteilnehmer aus Oberösterreich das Glück gelacht: Per Quicktipp erriet er oder sie die "5 plus 2 Richtigen" 5, 15, 28, 31 und 44 sowie 1 und 6. So viel Fortune ist 16,192.686 Euro wert. Insgesamt haben nun schon zehn österreichische Spieler den Europot geknackt. Nach drei trefferlosen Ziehungen war die Summe im Topf auf mehr als 48,5 Millionen Euro angewachsen. Insgesamt drei Spieler haben sich nunmehr in den ersten Gewinnrang eingeschrieben - neben dem Oberösterreicher noch zwei Belgier, teilten die Österreichischen Lotterien mit.

EuroMillonen-Gewinner aus Österreich

Immer wieder gelingt es Spielteilnehmern aus Österreich, bei EuroMillionen große Gewinne einzustreifen: - Den Auftakt machte im Jahr 2006 ein Wiener, der gleich zweimal den richtigen Tipp auf seinem Wettschein hatte und damit insgesamt 13 Millionen Euro gewann. - Im Februar 2008 holte ein Vorarlberger den Europot mit 28,9 Millionen Euro. - Den bisherigen rot-weiß-roten Rekordgewinn erzielte ein Kärntner im Mai 2008 mit 55,6 Millionen Euro. - Ein Niederösterreicher gewann im November 2008 mehr als 28 Millionen Euro. - Im März 2009 tippte ein Steirer die "5 plus 2 Richtigen" und gewann (ebenso wie ein Franzose) exakt 50,000.000 Euro. - Im März 2010 knackte ein Burgenländer den Europot und gewann 46,2 Millionen Euro, den dritthöchsten Gewinn in Österreichs Glücksspiel-Geschichte. - Im April 2010 gewann ein Oststeirer 15 Millionen Euro. - Zu Silvester 2010 durfte sich eine Niederösterreicherin über 15,3 Millionen Euro freuen. - Am 1. April 2011 gewann ein Steirer 15 Millionen Euro. - Am 30. September 2011 knackte ein Oberösterreicher gemeinsam mit zwei Belgiern den Europot. Jeder bekommt rund 16,2 Millionen Euro. Gespielt wird seit Februar 2004 in Frankreich, England und Spanien, im Oktober 2004 kamen Österreich, Belgien, Irland, Luxemburg, Portugal und die Schweiz dazu. Der bisher höchste Europot wurde am 12. Juli 2011 mit 185,000.000 Euro ausgespielt. Es gab einen Gewinner aus Großbritannien. Am Dienstag geht es bei EuroMillionen um einen "Superpot" mit garantierten 100 Millionen Euro im ersten Gewinnrang. Annahmeschluss ist Dienstag um 18.30 Uhr. (APA)
(Quelle: S24)

Aufgerufen am 05.03.2021 um 05:52 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/grenznah/oberoesterreicher-raeumte-bei-euromillionen-ab-59272711

Kommentare

Mehr zum Thema