Jetzt Live
Startseite Grenznah
Grenznah

Obertraun: 28-Jährige beim Bobfahren schwer verletzt

Die Frau wurde im Notarzthubschrauber ins Krankenhaus geflogen. (Symbolbild) Bilderbox
Die Frau wurde im Notarzthubschrauber ins Krankenhaus geflogen. (Symbolbild)

Schwere Verletzungen am Rücken zog sich am Freitagnachmittag eine 28-Jährige beim Bobfahren in Obertraun (Bez. Gmunden) in Oberösterreich zu. Die Frau stürzte mehrere Meter ab, ein Winkeleisen bohrte sich durch den Tellerbob.

Wie die Polizei Oberösterreich am Samstag mitteilte, war die 28-jährige Niederösterreicherin gemeinsam mit Freunden in einer Schutzhütte in Obertraun. Gegen 16 Uhr sei sie mit einem Tellerbob über einen etwa zehn bis 15 Meter hohen Hügel hinunter gerutscht.

Bobfahrt in Obertraun endet im Krankenhaus

Aufgrund der hohen Geschwindigkeit sei die Frau über einen kleinen Gegenhang geschleudert worden. Dahinter sei sie zwei bis drei Meter tief abgestürzt. Nach der harten Landung habe sich ein Flachstahl oder ein Winkeleisen durch den Bob gebohrt, schilderte die Polizei. Die 28-Jährige sei dadurch am Rücken verletzt worden. Sie musste mit dem Notarzthubschrauber in das Salzkammergutklinikum nach Bad Ischl geflogen werden.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 01.03.2021 um 08:53 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/grenznah/obertraun-28-jaehrige-beim-bobfahren-schwer-verletzt-57628285

Kommentare

Mehr zum Thema