Jetzt Live
Startseite Grenznah
Schrecksekunde

Brennender Lkw auf A1 mit Munitionskisten beladen

Feuerwehren Innerschwand und Oberwang bei Brand im Einsatz

Großer Schock für die Feuerwehren Innerschwand und Oberwang. Sie sollten einen brennenden Lkw auf einem Parkplatz entlang der Westautobahn löschen und bemerkten Munitionskisten an Bord.

Die Feuerwehren Innerschwand und Oberwang (OÖ) wurden Freitagmittag zu einem brennenden Lkw auf dem Parkplatz Strass auf der Westautobahn (A1) alarmiert. Bei der Anfahrt wurden die Feuerwehren von der Landeswarnzentrale darüber informiert, dass Mitarbeiter der Asfinag gemeinsam mit der Lkw-Lenkerin versuchten, den Brand mittels Feuerlöscher im Zaum zu halten.

Munitionskisten an Bord von brennenden Lkw

Einsatzleiter Robert Grabner von der Feuerwehr Oberwang berichtet in einer Aussendung von der Schrecksekunde beim Eintreffen: „Bei der Durchsicht der Ladepapiere blieb uns kurz der Atem stehen, da die komplette Ladung aus Munitionskisten bestand. Gemeinsam mit der Polizei konnten wir nach einer ersten Stichprobe glücklicherweise feststellen, dass es sich um leere Munitionskisten handelte“.

Lkw-Brand auf Westautobahn rasch gelöscht

Der Brand wurde mittels Hochdruck-Schnellangriffseinrichtung und Mittelschaum schnell unter Kontrolle gebracht. Durch einen Feuerwehrmann, der von seiner nicht weit entfernten Arbeitsstätte einen Radlader organisierte, konnte die Ladung palettenweise vom Aufleger entfernt werden. Damit konnte sichergestellt werden, dass sich zwischen den Paletten keine Glutnester mehr befanden.

Nach gut zwei Stunden konnte der Einsatz für die 27 Feuerwehrleute, die mit vier Fahrzeugen ausgerückt waren, beendet werden.

(Quelle: SALZBURG24)

Aufgerufen am 15.08.2022 um 01:58 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/grenznah/oberwang-brennender-lkw-auf-a1-mit-munitionskisten-beladen-125252551

Kommentare

Mehr zum Thema