Jetzt Live
Startseite Grenznah
Grenznah

Österreicher stürzt mit Pkw in Flussbett: Tot

In Aschau stürzte ein 53-jähriger Österreicher mit seinem Pkw in ein Flussbett und ertrank. Er verstarb noch an der Unfallstelle.

Ein 53-jähriger Österreicher stürzte in Aschau im Chiemgau mit seinem Pkw in ein Flussbett und ertrank. Für den Österreicher kam jede Hilfe zu spät, er verstarb noch an der Unfallstelle.

Pkw durchschlägt Holzzaun

Auf Höhe des Ortsteiles Stein kam der Fahrer aus bislang ungeklärter Ursache in einer langgezogenen Rechtskurve nach links von der Fahrbahn ab. Der Dacia fuhr über den Randstein des dortigen Geh- und Radwegs und durchschlug ein massives Holzgeländer. Danach stürzte das Fahrzeug über die etwa drei Meter tiefe Brüstung in das Flussbett der Prien, wo es auf dem Dach im Wasser liegen blieb.
Trotz der couragierten Hilfe von einigen Ersthelfern dauerte es geraume Zeit, den Verunfallten aus dem Fahrzeug zu bergen.

Großaufgebot der Rettungskräfte

Zur Bergung des Fahrzeugs und zur Absicherung und Ausleuchtung der Unfallstelle waren zirka 50 Angehörige der Feuerwehren Aschau, Sachrang und Prien sowie die Bergwacht und die Wasserwacht im Einsatz. Der Gesamtsachschaden wird auf etwa 15.000 Euro geschätzt. Zur Rekonstruktion des Unfallhergangs wurde ein Sachverständiger hinzugezogen.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 20.07.2019 um 06:55 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/grenznah/oesterreicher-stuerzt-mit-pkw-in-flussbett-tot-59256763

Kommentare

Mehr zum Thema