Jetzt Live
Startseite Grenznah
Grenznah

Ohne Führerschein durch Mauer gekracht: Vier zum Teil Schwerverletzte

Ein 18-Jähriger ohne Führerschein hat Samstagabend in Freilassing mit dem BMW seines Vaters eine Hallenwand durchbrochen. Vier Insassen wurden dabei zum Teil schwer verletzt.

Ein 18-Jähriger ohne Führerschein hat am Samstagabend in Freilassing mit dem BMW seines Vaters eine Hallenwand durchbrochen, als er mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit von der Böhmerwaldstraße abkam und frontal gegen die Mauer fuhr.

Die insgesamt vier Insassen im Auto wurden dabei nach erster Einschätzung des Roten Kreuzes zum Teil schwer verletzt.

Mit voller Wucht frontal an Mauer geschleudert

Den bisherigen Ermittlungen der Freilassinger Polizei zufolge fuhr der 18-Jährige mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit in die Tempo-30-Zone in der Böhmerwaldstraße ein. An einer Engstelle wurde er unsicher und machte vermutlich schnelle Lenkbewegungen, um einem am linken Straßenrand stehenden Fahrzeug auszuweichen. Dadurch gerieten vermutlich die Reifen in die Regenrinne und der BMW schleuderte mit voller Wucht frontal an die Mauer einer Produktionshalle. Beim Aufprall wurde ein rund zwei Meter langes Loch aus der Wand gerissen und eine innen angebrachte Gasleitung beschädigt.

Die Leitstelle Traunstein alarmierte daraufhin um 19.24 Uhr die Freiwillige Feuerwehr Freilassing und das Rote Kreuz. Der Fahrer und die drei weiteren Insassen im BMW wurden nach erster Einschätzung der Rettungskräfte zum Teil schwer verletzt. Sie mussten nach notärztlicher Erstversorgung zur weiteren Behandlung in die Kreisklinik Bad Reichenhall gebracht werden. Das Fahrzeug wurde so schwer beschädigt, dass Kühlerflüssigkeit und Öl ausliefen, wobei die Feuerwehr verhinderte, dass sich die Betriebsstoffe ausbreiten konnten.

Knapp an Gasleitung vorbei

Glücklicherweise konnten die Einsatzkräfte bei der Kontrolle der Gasleitung feststellen, dass die Leitung noch in Bau war und noch kein Gas führte. Mitarbeiter der betroffenen Firma und des Erdgasversorgers unterstützten die Arbeit der Feuerwehr, die unter anderem Messungen mit zwei Gasmessgeräten durchführte. Nach den Rettungs- und Sicherungsarbeiten leuchtete die Feuerwehr die Einsatzstelle weiträumig aus, da es bereits dunkel wurde und ein von der Staatsanwaltschaft beauftragter Sachverständiger noch Informationen für ein Gutachten sammeln musste. Abschließend reinigten die Freilassinger Wehrmänner die Fahrbahn und verschlossen die beschädigte Gebäudewand.

Im Einsatz waren vier Fahrzeuge der Feuerwehr Freilassing. Zur Versorgung der Verletzten waren neben einem Notarzt drei Fahrzeuge des Roten Kreuzes vor Ort. Die Polizei Freilassing hat zusammen mit dem Sachverständigen die Ermittlungen zur genauen Unfallursache aufgenommen. Nach Angaben der Beamten entstand an der Fabrikhalle ein Schaden von rund 40.000 Euro und am BMW wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von rund 10.000 Euro. Weitere Ermittlungen haben ergeben, dass der 18-jährige Fahrer derzeit gerade seinen Führerschein macht, aber noch nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 05.03.2021 um 05:27 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/grenznah/ohne-fuehrerschein-durch-mauer-gekracht-vier-zum-teil-schwerverletzte-59254954

Kommentare

Mehr zum Thema