Jetzt Live
Startseite Grenznah
Grenznah

Jugendliche drohen mit Schreckschusspistole

Waffe offenbar am Bahnhof gekauft

Waffe APA/HERBERT NEUBAUER
Eine Schreckschusspistole haben sich mehrere Jugendliche in OÖ "geteilt". (SYMBOLBILD)

Sechs Jugendliche haben sich im oö. Schwanenstadt (Bezirk Vöcklabruck) eine Schreckschusspistole "geteilt", indem sie die Waffe hin und hergaben. Zwei von ihnen nahmen einem Schüler am Bahnhof seine Bankomatkarte ab, mit der sie mehrmals Geld abhoben.

Ein 16-Jähriger zwang einen Gleichaltrigen mit der Waffe zur Rückzahlung von Schulden, berichtete die Polizei am Donnerstag.

Jugendliche in OÖ von Schule suspendiert

Die Jugendlichen dürften die Waffe am Bahnhof Attnang gekauft haben. Die Direktorin der Schule eines 14-Jährigen erstattete Anzeige, dass sie bei dem Schüler eine Schreckschusspistole sichergestellt habe. Beamte übernahmen die Waffe und bei ihren Nachforschungen kamen die Straftaten heraus. Der 14-Jährige wurde von der Schulleitung suspendiert und alle sechs Minderjährigen angezeigt.

(Quelle: APA)

Aufgerufen am 19.04.2021 um 03:54 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/grenznah/ooe-jugendliche-drohen-mit-schreckschusspistole-77818807

Kommentare

Mehr zum Thema