Jetzt Live
Startseite Grenznah
Grenznah

OÖ: Pflegehelfer räumt nach Tod von Pensionistin Wohnung aus

Der Pflegehelfer wurde am Heimweg nach Rumänien gestoppt. APA/GINDL
Der Pflegehelfer wurde am Heimweg nach Rumänien gestoppt.

In Eggelsberg (Bezirk Braunau) soll ein 48-jähriger Pflegehelfer nach dem Tod der von ihm betreuten Pensionistin aus deren Haus eine Reihe von Gegenständen gestohlen haben. Die Tochter der Frau wurde am Freitag kurz nach der Abreise des Mannes in Richtung Heimat auf den Diebstahl aufmerksam.

Der Kleinbus, in dem der Verdächtige saß, konnte zum Umdrehen bewegt werden. Der Beschuldigte wurde am Freitag gegen 6 Uhr abgeholt, um ihn nach Rumänien zurück zu bringen. Der 48-Jährige wurde nach den Todesfall nicht mehr als Helfer benötigt.

Pflegehelfer räumt Wohnung leer

Die Nacht vor der Abreise nutzte der Mann dazu, Elektrogeräte, einen Laptop, Parfumflaschen, Lebensmittel, Werkzeug und mehrere Schmuckstücke aus dem Haus der Pensionistin in seinem Gepäck zu verstauen.

OÖ: Mann mit Diebesgut gestellt

Kurz vor 10 Uhr fiel der Tochter der Verstorbenen dann der Diebstahl auf. Sie kontaktierte das Unternehmen, das die Pflegekräfte vermittelt. Die Agentur erreichte den Lenker des Kleinbusses und forderte ihn zur Rückkehr nach Eggelsberg auf. Dort wartete bereits die Polizei auf den Verdächtigen. Bei einer Durchsuchung des Mannes und seines Gepäcks konnte Diebesgut im Gesamtwert von knapp 3.000 Euro sichergestellt werden.

Der Beschuldigte wird auf freiem Fuß angezeigt. Er konnte nach Bezahlung einer Sicherheitsleistung die Heimreise antreten.

(APA)

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 22.07.2019 um 12:25 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/grenznah/ooe-pflegehelfer-raeumt-nach-tod-von-pensionistin-wohnung-aus-57178132

Kommentare

Mehr zum Thema