Jetzt Live
Startseite Grenznah
Grenznah

Oö. Sextett soll mehr als zwölf Kilo Marihuana gedealt haben

Die jungen Oberösterreicher sollen mit Marihuana gedealt haben. (Symbolbild) dpa/Leukert/Archiv
Die jungen Oberösterreicher sollen mit Marihuana gedealt haben. (Symbolbild)

Sechs Männer im Alter von 21, 23, 24 und 25 Jahren sowie ein 15-Jähriger aus dem Bezirk Ried im Innkreis sollen mit mehr als zwölf Kilogramm Marihuana und einer geringen Menge Amphetamin gedealt haben. Die Drogen verkauften sie teilweise an Minderjährige. Das gab die Landespolizeidirektion Oberösterreich in einer Presseaussendung am Dienstag bekannt.

Der Drogenhandel soll zwischen Februar und Dezember vergangenen Jahres über die Bühne gegangen sein. Bei Hausdurchsuchungen wurden noch 150 Gramm Marihuana, diverse Suchtmittelutensilien sowie verbotene Waffen sichergestellt.

Drogendeals in OÖ: 24-Jähriger in U-Haft

Zwei der Beschuldigten wurden nach Anordnung der Staatsanwaltschaft in die Justizanstalt Ried eingeliefert. Einer von ihnen, ein 23-Jähriger, wurde mittlerweile wieder aus der Haft entlassen und angeklagt. Gegen den anderen, einen 24-Jährigen, wurde Untersuchungshaft verhängt.

(APA)

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 18.05.2021 um 08:02 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/grenznah/ooe-sextett-soll-mehr-als-zwoelf-kilo-marihuana-gedealt-haben-55398226

Kommentare

Mehr zum Thema