Jetzt Live
Startseite Grenznah
Grenznah

Pärchen verkauft Drogen um 300.000 Euro

Die Polizei nahm fünf Verdächtige fest. (Symbolbild) Bilderbox
Die Polizei nahm fünf Verdächtige fest. (Symbolbild)

Speed, Ecstasy und Crystal Meth mit einem Straßenverkaufswert von mehr als 300.000 Euro hat ein nun vom Landeskriminalamt Oberösterreich ausgehobener Drogenring in Wels sowie in Ungarn verkauft. Fünf Personen wurden festgenommen, 20 Abnehmer angezeigt. An der Spitze der Gruppe stand ein ungarisches Pärchen, das von einem Einfamilienhaus im Bezirk Wels-Land aus agierte, berichtete die Polizei.

Der 47-Jährige und seine gleichaltrige Lebensgefährtin sollen seit dem Jahr 2016 mindestens 20 mal in den Niederlanden größere Mengen Suchtgift beschafft und nach Österreich gebracht haben. Einen Teil der Drogen verkauften sie an Zwischenhändler in Wels, der Rest ging in den Straßenverkauf nach Ungarn.

47-Jähriger bei Drogenfahrt erwischt

Mitte Mai wurde der Mann gemeinsam mit einem 28-jährigen tschechischen Komplizen festgenommen, als sie von einer Beschaffungsfahrt in den Niederlanden mit 850 Gramm Speed und 500 Ecstasy-Tabletten im Gepäck zurückkehrten. Nach ihnen wanderten auch die Frau des Chefs sowie zwei weitere Helfer - ein 37-jähriger Slowake und ein 35-jähriger Ungar - in Untersuchungshaft. Insgesamt wiesen die Ermittler der Gruppe die Einfuhr und den Verkauf von zehn Kilo Speed, mehreren Tausend Ecstasy-Tabletten und zumindest 340 Gramm Crystal Meth im Straßenverkaufswert von mehr als 300.000 Euro nach.

(APA)

Aufgerufen am 11.12.2018 um 11:02 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/grenznah/paerchen-verkauft-drogen-um-300-000-euro-60286183

Kommentare

Mehr zum Thema