Jetzt Live
Startseite Grenznah
Grenznah

Pensionist bedroht Rauchfangkehrerin im Innviertel mit Waffe

Der Pensionist richtete eine Waffe auf die Rauchfangkehrerin. (Symbolbild) HANS KLAUS TECHT
Der Pensionist richtete eine Waffe auf die Rauchfangkehrerin. (Symbolbild)

Ein 76-Jähriger hat am Dienstag in St. Peter am Hart (Bezirk Braunau) eine Rauchfangkehrerin mit einer Pistole bedroht. Die Rauchfangkehrerin war gerade dabei, den Kamin zu kontrollieren, als der Mann eine Waffe auf sie richtete.

Als die Rauchfangkehrerin gegen 11.00 Uhr die Feuerstättenüberprüfung in dem Wohnhaus durchführte, kam plötzlich der Mieter, zog eine Pistole aus der Hosentasche und hielt sie in ihre Richtung. Als er erkannte, wer sie ist, steckte er die Waffe wieder weg. Er rechtfertigte sich damit, dass er nicht gewusst habe um wen es sich handle und er sich "absichern" wollte, wie die oberösterreichische Polizei berichtete.

Polizei nimmt Pensionisten fest

Die Frau holte dennoch die Polizei, die gleich mit Cobra-Unterstützung anrückte und den Pensionisten festnahm. In seiner Wohnung wurde neben der bei dem Vorfall verwendeten Gasdruckpistole noch eine Schrotflinte samt Munition sichergestellt. Gegen ihn wurde ein vorläufiges Waffenverbot ausgesprochen.

(APA)

Aufgerufen am 16.02.2019 um 04:42 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/grenznah/pensionist-bedroht-rauchfangkehrerin-im-innviertel-mit-waffe-56966404

Kommentare

Mehr zum Thema