Jetzt Live
Startseite Grenznah
Grenznah

Pensionist landet mit Pkw in Graben

In Surberg (Lkr. Traunstein) ist am Montag ein Pensionist auf schneebedeckter Fahrbahn ins Schleudern gekommen und in einem Graben gelandet. Der Lenker blieb bei dem Verkehrsunfall nahezu unverletzt.

Der Verkehrsunfall ereignete sich gegen 13 Uhr auf der Verbindungsstaße von Hufschlag nach Lauter, auch alte Betonstaße genannt. Der Pensionist kam auf der schneebedeckten Fahrbahn ins Schleudern und landete mehrere Meter unterhalb der Strasse im Graben, direkt an den Gleisen der BahnverbindungMünchen-Salzburg. Der Pensionist blieb nahezu unverletzt, wurde aber vorsichtshalber mit dem Krankenwagen in das Krankenhaus nach Traunstein gebracht.

Vor Ort war eine Streife der Polizei Traunstein, sowie eine Streife der Bundespolizei und der Notfallmanager der Deutschen Bahn. Nach Rücksprache mit diesem konnte die Bergung des Wagens sogar ohne einer Sperre der Gleise vorgenommen werden. Die Einsatzkräfte mussten bei der Bergung lediglich den Sicherheitsabstand zu den Hochspannungsleitungen einhalten. Dazu wurde eine Spezialfirma zum Bergen und Abschleppen angefordert, die mit ihrem Fahrzeug den Wagen schnell herausheben konnte.

Quelle: Aktivnews

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 07.03.2021 um 01:00 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/grenznah/pensionist-landet-mit-pkw-in-graben-59261368

Kommentare

Mehr zum Thema