Jetzt Live
Startseite Grenznah
Grenznah

Pensionistin auf Zebrastreifen niedergefahren

Die Polizei fahndet noch nach dem Unfalllenker. Bilderbox
Die Polizei fahndet noch nach dem Unfalllenker.

Nachdem er eine Pensionistin am Zebrastreifen niedergefahren hatte, ist ein Autofahrer in Oberösterreich einfach weitergefahren. Die Frau wurde mit teils schweren Verletzungen ins Krankenhaus eingeliefert.

Eine 69-Jährige ist am Dienstagabend auf einem Schutzweg in Schlüßlberg (Bezirk Grieskirchen) von einem Autolenker angefahren und verletzt auf der Straße liegen gelassen worden.

Unfalllenker fuhr einfach weiter

Die Frau war bei Grün über den Zebrastreifen gegangen, als sie von einem weißen Kastenwagen mit dem Seitenspiegel der Fahrerseite gerammt wurde. Sie erlitt schwere Verletzungen an Kiefer und Brustkorb und wurde in das Klinikum Wels-Grieskirchen eingeliefert.

Die Fahndung nach dem flüchtigen Unfallfahrer blieb vorerst erfolglos, teilte die Polizei Oberösterreich mit.

(APA)

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 01.03.2021 um 11:29 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/grenznah/pensionistin-auf-zebrastreifen-niedergefahren-54139066

Kommentare

Mehr zum Thema