Jetzt Live
Startseite Grenznah
Jede Hilfe zu spät

Pensionistin ertrinkt im Chiemsee

Frau treibt leblos im Wasser

symb_Chiemsee pixabay
Zu einem tödlichen Badeunfall kam es am Chiemsee. (SYMBOLBILD)

Tödlicher Badeunfall in Bayern: Aus dem Chiemsee wurde am Mittwoch eine leblose Frau geborgen. Sie dürfte laut Polizei eines natürlichen Todes verstorben sein.

In Gstadt am Chiemsee wurde am Mittwochnachmittag eine 87-jährige Frau leblos aus dem Chiemsee geborgen. Die leblose Frau konnte durch einen Rettungshubschrauber im Chiemsee lokalisiert und ans Ufer gebracht werden.

Tödlicher Badeunfall am Chiemsee

Die Rettungskräfte konnten jedoch nur noch den Tod der Frau feststellen, teilte die bayerische Polizei am Donnerstag mit.

Die Kriminalpolizei Traunstein hat die Ermittlungen zur genauen Todesursache übernommen. Den ersten Erkenntnissen zur Folge, sind keinerlei Hinweise auf Fremdverschulden vorhanden. Die Frau dürfte eines natürlichen Todes verstorben sein.

(Quelle: SALZBURG24)

Aufgerufen am 11.08.2022 um 07:30 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/grenznah/pensionistin-ertrinkt-im-chiemsee-123531166

Mehr zum Thema