Jetzt Live
Startseite Grenznah
Frau wollte Schlucht besuchen

80-Jährige stirbt bei Absturz in Bad Ischl

80-Jährige stürzt 25 Meter weit ab

Rotes Kreuz, Notarzt, rettung, SB APA/JAKOB GRUBER
Der Notarzt konnte nur noch den Tod der Frau feststellen. (SYMBOLBILD)

Im Weißenbachtal bei Bad Ischl (Bezirk Gmunden) stürzte Mittwochabend eine 80-jährige Pensionistin von einer Felswand. Die Frau zog sich dabei tödliche Verletzungen zu.

Die 80-jährige Grazerin fuhr am Mittwoch gegen 17:45 Uhr mit ihrem 80-jährigen Gatten und einer 77-jährigen Bekannten zu einem Parkplatz im Weißenbachtal, um dort auf ihrer Heimfahrt vom Kurzurlaub die Schlucht "Maria an der Klamm" zu besichtigen.

Weißenbachtal: Pensionistin stürzt in den Tod

Die Frau ging vom Parkplatz auf direktem Weg zu einem Aussichtspunkt. Dabei rutschte sie auf dem erdigen und mit Laub bedeckten Weg aus und stürzte 25 Meter über eine steile Felswand. Die Pensionistin erlitt dadurch tödliche Kopfverletzungen und trieb danach in einem Becken des Weißenbaches, berichtet die Polizei.

Angehörige von Kriseninterventionsteam betreut

Der herbeigerufene Notarzt konnte nur noch den Tod der Frau feststellen. Der Mann und die Bekannte mussten vom Kriseninterventionsteam des Roten Kreuzes betreut werden.

(Quelle: SALZBURG24)

Aufgerufen am 16.04.2021 um 08:58 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/grenznah/pensionistin-stirbt-bei-absturz-in-bad-ischl-92027932

Kommentare

Mehr zum Thema