Jetzt Live
Startseite Grenznah
Grenznah

Pferde von Motocross aufgescheucht: Reiterinnen verletzt

Die Pferde einer Reitergruppe gingen am Sonntag in Unterweißenbach im Bezirk Freistadt in Oberösterreich wegen Motorenlärms eines Motocrossfahrers durch. Eine 13-jährige und eine 47-jährige Reiterin wurden verletzt.

Durch den Motorenlärm eines bisher unbekannten Motocrossfahrers gingen am Sonntag die Pferde einer zehnköpfigen Reitergruppe in Unterweißenbach im Bezirk Freistadt in Oberösterreich durch. Zwei Reiterinnen wurden dabei verletzt, eine davon schwer.

Eine 47-jährige Reiterin aus Götzis stürzte vom Pferd und brach sich den Unterschenkel. Sie wurde mit dem Notarzthubschrauber ins Unfallkrankenhaus Linz gebracht. Eine 13-jährige Schülerin aus Augsburg konnte ihr Pferd nicht mehr kontrollieren und erlitt leichte Verletzungen an der Schulter als sie gegen einen Baum stieß.

Die anderen Reiter konnten ihre Pferde in Zaum halten und blieben unverletzt. Die Fahndung nach dem Motorradfahrer blieb vorerst ergebnislos. Laut Zeugenaussagen handelte es sich um eine orange Motocross Maschine.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 24.02.2021 um 07:28 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/grenznah/pferde-von-motocross-aufgescheucht-reiterinnen-verletzt-59248990

Kommentare

Mehr zum Thema