Jetzt Live
Startseite Grenznah
Tier ringt um Luft

Überzüchtete Hündin landet bei Pfotenhilfe

Salzburger Familie gibt "Lotti" einfach ab

OBS_20220321_OBS0015.jpg PFOTENHILFE
Qualzuchtopfer "Lotti" ringt den ganzen Tag um Luft und braucht nun dringend Hilfe. 

Die zweijährige französische Bulldogge "Lotti" ist ein Opfer von Qualzucht. Da das Tier unter chronischem Durchfall leide, wurde die Hündin kurzerhand auf den Tierschutzhof Pfotenhilfe in Lochen im benachbarten Oberösterreich abgeschoben. Dort kümmert man sich nun um "Lotti".

Eine Salzburger Familie kaufte Hündin "Lotti" mitten im ersten Lockdown 2020 bei einem bayrischen Züchter, teilt Pfotenhilfe in einer Aussendung am Montag mit. Da das Tier von Anfang an große gesundheitliche Probleme gehabt habe, sei die Familie schnell überfordert gewesen.

"Lotti" leidet unter Kurzköpfigkeit

"Lotti ringt um Luft, denn sie leidet unter Kurzköpfigkeit, zudem hat sie stark hervortretende Augen. Die junge Hündin röchelt den ganzen Tag vor sich hin", so Pfotenhilfe-Chefin Johanna Stadler in der Aussendung. Beim Trinken merke man die Beeinträchtigung am stärksten. "Und wenn sie versucht zu schlafen, weiß sie nicht, wie sie sich am besten hinlegen soll, damit sie halbwegs notdürftig atmen kann." Lotti müsse daher dringend operiert werden.

Pfotenhilfe: Tierarzt behandelt Hündin

Doch zunächst soll "Lottis" gesundheitlicher Zustand stabilisiert werden, denn sie leide von klein an unter chronischem Durchfall, der sogar blutig sei. Zudem habe die Hündin eine schwere, schmerzhafte Ohrenentzündung, eine Augenentzündung und sei viel zu dünn. "Unser Tierarzt hat die Hände über dem Kopf zusammengeschlagen und behandelt sie jetzt medikamentös", so Stadler weiter.

(Quelle: SALZBURG24)

Aufgerufen am 27.05.2022 um 07:03 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/grenznah/pfotenhilfe-ueberzuechtete-huendin-ringt-um-luft-118765684

Kommentare

Mehr zum Thema