Jetzt Live
Startseite Grenznah
Umstände unklar

21-Jähriger mit Stichverletzungen in Piding entdeckt

Junger Mann lag schwerverletzt auf offener Straße

Symbolbild Polizei Bayern Bilderbox
Die bayrische Polizei ermittelt wegen versuchter Tötung. (SYMBOLBILD)

Mit schweren Stichverletzungen lag ein 21-Jähriger am frühen Sonntagmorgen auf offener Straße in Piding (Lkr. Berchtesgadener Land) im benachbarten Bayern. Ein Passant fand den jungen Mann und alarmierte die Rettungskräfte. Die Umstände sind noch völlig unklar.

Gegen 4.40 Uhr fand ein Zeuge am frühen Sonntagmorgen im Pidinger Ortsteil Kleinhögl, den schwerverletzten jungen Mann. Er lag auf der Straße "Neubichel", unweit eines bekannten Tanz- und Nachtclubs, wie das Polizeipräsidium Oberbayern Süd Sonntagmittag in einer Aussendung mitteilte.

21-Jähriger nicht mehr in Lebensgefahr

Der Notarzt habe schwerwiegende Stichverletzungen bei dem 21-jährigen Deutschen festgestellt. Er musste umgehend in ein Krankenhaus gebracht werden. Laut Auskunft der behandelnden Ärzte bestehe derzeit keine Lebensgefahr mehr, so die Polizei weiter.

Ermittlungen wegen versuchter Tötung in Piding

Die Behörden ermitteln nun wegen eines versuchten Tötungsdelikts. Nähere Informationen könne die Kriminalpolizei zum jetzigen Zeitpunkt nicht nennen, heißt es abschließend. Die Ermittlungen dauern an.

(Quelle: SALZBURG24)

Aufgerufen am 27.06.2022 um 02:43 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/grenznah/piding-21-jaehriger-mit-schweren-stichverletzungen-entdeckt-121365988

Kommentare

Mehr zum Thema