Jetzt Live
Startseite Grenznah
In Pkw versteckt

Grenzpolizei stellt zehn Kilo Heroin sicher

Kontrolle auf Autobahn beim Walserberg

Polizei Bayern, SB Bilderbox
Die Grenzpolizei Piding stellte zehn Kilogramm Heroin sicher. (SYMBOLBILD) 

Zehn Kilogramm Heroin im Wert von mehreren Hunderttausend Euro haben Beamte der bayerischen Grenzpolizeiinspektion Piding in einem Wagen auf der A8 nahe der Salzburger Grenze sichergestellt.

Nahe Grenzübergang Walserberg gelang der bayrischen Polizei ein großer Coup. Sie stellte zehn Kilogramm Heroin im Wert von 100.000 Euro sicher. Die Drogen waren auf mehrere Pakete verteilt und hinter der Mittelkonsole eines Autos versteckt. Der 51 Jahre alte serbische Fahrer kam in Untersuchungshaft.

Heroin gut versteckt

Die Polizisten hatten den Mann am Sonntag nahe Piding kontrolliert. Er hatte vier Mobiltelefone bei sich, was den Beamten merkwürdig vorkam. Daraufhin schauten sie sich den Wagen genauer an. Dabei fiel ihnen die wackelige Mittelkonsole auf. Die Polizisten entfernten die Konsole und entdeckten im Kupplungsschacht dahinter die Pakete mit Heroin.

Die weiteren Ermittlungen hat die Gemeinsame Ermittlungsgruppe Rauschgift Südbayern des Bayerischen Landeskriminalamtes und des Zollfahndungsamtes München unter Sachleitung der Staatsanwaltschaft Traunstein übernommen.

(Quelle: SALZBURG24)

Aufgerufen am 07.05.2021 um 03:59 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/grenznah/piding-grenzpolizei-stellt-zehn-kilo-heroin-sicher-98339830

Kommentare

Mehr zum Thema