Jetzt Live
Startseite Grenznah
Grenznah

Pkw-Lenker schlittert auf Glatteis in den Tod

Ein 33-jähriger Pkw-Lenker prallte wegen Glatteis bei Kastl (Lkr. Altötting) in ein entgegenkommendes Fahrzeug und verstarb noch an der Unfallstelle.

Am Freitagmorgen, kam es auf der Staatsstraße 2107 bei Kastl (Landkreis Altötting) zu einem schweren Verkehrsunfall zwischen zwei Pkw. Ein 33-jähriger Autofahrer kam dabei ums Leben.

Der Burgkirchner fuhr kurz nach 7 Uhr mit seinem Pkw Daimler von Burgkirchen kommend in Richtung Altötting. Kurz nach der Einmündung der Kreisstraße AÖ 6, auf der Kastler Anhöhe, drehte sich der Pkw auf Grund von Eis- und Schneeglätte und schleuderte auf die linke Fahrbahnseite.

Ein 31-Jähriger aus MarktIndersdorf, der im selben Moment mit einem Opel-Kleintransporter entgegenkam, konnte trotz Vollbremsung nicht mehr verhindern, dass er frontal in die Beifahrerseite des Pkw Daimler stieß. Obwohl der alarmierte Notarzt der Kreisklinik Altötting unmittelbar danach eintraf, konnte dem Burgkirchner nicht mehr geholfen werden. Er verstarb noch an der Unfallstelle.

Der Kleintransportfahrer wurde leicht verletzt und kam zur ambulanten Versorgung in die Kreisklinik Altötting. Beide Lenker befanden sich alleine in ihrem Fahrzeug. An beiden Fahrzeugen entstand ein geschätzter Schaden von insgesamt 30.000 Euro. Mit der genauen Abklärung des Unfallherganges wurde ein Sachverständiger beauftragt. Die Feuerwehr Kastl war mit der Verkehrslenkung und anschließender Säuberung der Unfallstelle eingesetzt.

Ein zum Unfallzeitpunkt hinter dem Daimlerfahrer befindlicher Pkw-Lenker dürfte den Zusammenstoß beobachtet haben. Dieser Zeuge wird gebeten, sich unter Telefon 08671/9644-0 bei der Polizeiinspektion Altötting zu melden.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 08.03.2021 um 07:40 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/grenznah/pkw-lenker-schlittert-auf-glatteis-in-den-tod-59260081

Kommentare

Mehr zum Thema