Jetzt Live
Startseite Grenznah
Schwer verletzt

40-Jähriger bei Unfall in Pöndorf eingeklemmt

Feuerwehr befreit Pkw-Lenker aus Schwemmbach

Pöndorf FF Pöndorf
Die Einsatzkräfte mussten den eingeklemmten Pkw-Lenker befreien.

Eingeklemmt wurde am Donnerstagabend ein 40-Jähriger bei einem Autounfall nahe der Salzbugrer Grenze in Pöndorf (Bez. Vöcklabruck). Die Feuerwehr musste den Mann aus seinem Wagen befreien.

Der 40-Jährige war am frühen Abend auf der Kobernaußerstraße von Höcken kommend unterwegs, berichtete die Polizei OÖ in einer Aussendung. Er kam zunächst rechts und dann links von der Straße ab, prallte in einen Baum und landete schließlich im Schwemmbach.

+++ VERKEHRSUNFALL MIT EINGEKLEMMTER PERSON KOBERNAUSSER LANDESSTRASSE +++ PKW nach Crash in Bachbett gelandet !!!...

Gepostet von Freiw.Feuerwehr Pöndorf am Donnerstag, 30. Januar 2020

Notarzt in Pöndorf im Einsatz

Der Pkw-Lenker wurde eingeklemmt und musste von der Feuerwehr befreit werden. Nach der Erstversorgung vor Ort durch einen Notarzt wurde der Schwerverletzte in das Krankenhaus nach Vöcklabruck gebracht. Am Auto entstand laut Polizei Totalschaden. Im Einsatz waren die Feuerwehren aus Pöndorf, Schneegattern und Forstern.

(Quelle: SALZBURG24)

Aufgerufen am 29.11.2021 um 06:21 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/grenznah/poendorf-40-jaehriger-bei-unfall-eingeklemmt-82795318

Kommentare

Mehr zum Thema