Jetzt Live
Startseite Grenznah
Berchtesgaden

Polizisten retten Burschen aus Ache

Zwölfjähriger von starker Strömung abgetrieben

Fluss, Gewässer, SB Bilderbox
Der Bursch kam nicht mehr aus eigener Kraft aus dem Fluss (SYMBOLBILD).

Glück im Unglück hatte ein Zwölfjähriger aus Marktschellenberg (Lk. BGL) am Sonntagnachmittag. Er war in die Berchtesgadener Ache gesprungen, gelangte aufgrund der starken Strömung nicht mehr ans Ufer. Zufällig vorbeikommende Polizisten retteten den Burschen, berichtet die Polizei.

Der Zwölfjährige wurde von der starken Strömung Richtung Wehr abgetrieben. An einer Brücke unmittelbar vor der dortigen Staustufe konnte er sich an einen Brückenpfeiler klammern. Freunde des Burschen, die den Vorfall beobachteten, holten Hilfe und konnten an der Hauptstraße eine zufällig vorbeikommende Polizeistreife aufhalten. Die Beamten eilten dem Burschen zu Hilfe und konnten ihn aus seiner misslichen Lage befreien. Der Zwölfjährige wurde leicht verletzt ins Krankenhaus gebracht.

Ersthelfer rettet sich selbst aus Ache

Ein weiterer Ersthelfer, der sich zuvor ins Wasser begeben hatte, wurde ebenso von der starken Strömung abgetrieben, konnte das Ufer aber selbstständig erreichen.

(Quelle: SALZBURG24)

Aufgerufen am 13.07.2020 um 10:35 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/grenznah/polizisten-retten-burschen-aus-berchtesgadener-ache-89517472

Kommentare

Mehr zum Thema